kih
Startseite
Über uns
Veranstaltungen
Das war los
Offener Raum
KdN
Reparatur-Café
Kurse & Gruppen
Jugendkultur
Esperanto
Kontakt & Impressum

KIH
Kulturinitiative Harleshausen e.V. Karlshafener Str. 2 34128 Kassel

Veranstaltungen


Samstag, 10. März 2018 - 20 Uhr


Panter, Tiger und Co.

Helga Weber und Hartmut Müller
lesen Gedichte und Prosa von Kurt Tucholsky
musikalische Begleitung: Stephan Franke am Piano

web mueller

Kurt Tucholsky zählt zu den bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik. Als politisch
engagierter Journalist und zeitweiliger Mitherausgeber der Wochenzeitschrift Die
Weltbühne erwies er sich als Gesellschaftskritiker in der Tradition Heinrich Heines.
Zugleich war er Satiriker, Kabarettautor, Liedtexter, Romanautor, Lyriker und Kritiker. Er
verstand sich selbst als linker Demokrat, Sozialist, Pazifist und Antimilitarist und warnte
vor der Erstarkung der politischen Rechten – vor allem in Politik, Militär und Justiz – und
vor der Bedrohung durch den Nationalsozialismus.

Eintritt: 8 €

Sonntag, 25. März 2018 - 19 Uhr

Peter Kerlin & Ian Smith
„True Travellers“ - Tour 2018

Mit  PETER KERLIN (D) und  IAN SMITH (SCO) haben sich zwei gestandene Singer/ Songwriter, die sich schon sehr lange als Solisten und mit verschiedenen Musikern einen Namen gemacht haben, erneut zusammengetan, um gemeinsam auf Tour zu gehen. 
Die Idee zu einer gemeinsamen Tour fassten die beiden befreundeten Musiker, als es während eines Irland-Aufenthaltes von Peter Kerlin im Jahre 2013 zu mehreren musikalischen Begegnungen in Donegal kam, wo Ian Smith seit vielen Jahren lebt. Aber es dauerte weitere zwei Jahre und noch mehr gemeinsame „Sessions“, bis man im Sommer 2015 beschloss, eine gemeinsame Tour zu realisieren. 2016  tourten die beiden Vollblutmusiker dann erstmals erfolgreich in Deutschland und ließen 2017 eine weitere Tour folgen. Volle Säle, begeistertes Publikum, großartige Kritiken und der vielfach geäußerte Wunsch, doch bitte wiederzukommen. Aufgrund dieser Resonanz gehen die beiden Vollblutmusiker im Jahr 2018 wieder auf Tournee.

IanS KerP
IAN SMITH ist mit seiner markanten, gefühlvollen Stimme und seinem filigranen Gitarrenspiel ein gefragter Studio- und Bühnenmusiker in der irischen und schottischen Musikszene. In Schottland geboren, lebt und arbeitet er seit über 30 Jahren in Donegal /Irland. Die Liste der Musiker, mit denen er schon kooperiert  und musiziert hat, ist lang und reicht von Paul Brady über die Dixie Chicks bis hin zu der ebenfalls in Donegal beheimateten, international bekannten Band „Altan“, für deren aktuelles Album er den Song „Carrickfinn“ beigesteuert hat. In Deutschland hat  man ihn auf mehreren Irish Folk Festival-Touren mit unterschiedlichen Musikern erleben könne, momentan mit den „Danceperados of Ireland“. Sein aktuelles Album „A Celtic Connection“ wurde mehrfach zum Album des Jahres nominiert. PETER KERLIN ist seit nunmehr 40 Jahren in verschiedenen Formationen und als Solist „on the road“ und hat in dieser Zeit diverse Tonträger veröffentlicht, die ausnahmslos sehr gute Kritiken von der internationalen Fachpresse bekamen. Seine Qualitäten als Songwriter sind auch von international anerkannten Größen wie Colum Sands, Tom Paxton oder dem leider schon verstorbenen Ian MacIntosh gewürdigt worden. Mit seinem Hauptinstrument, der irischen Bouzouki, hat er einen eigenen Stil entwickelt, der neben irisch-keltischen Elementen auch Einflüsse aus anderen Kulturkreisen beinhaltet. Einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte Peter Kerlin mit dem Folkduo „Taters & Pie“ und seit 1993 vor allem durch die Zusammenarbeit mit seinem kongenialen Duopartner Jens Kommnick.
Kontakt: 0174 7034011                   www.peterkerlin.de                         www.iansmith.com

Eintritt: 10 €

Samstag, 28. April 2018 - 20 Uhr


„Two of us“
Akustisches Gitarrenduo und Gesang
Ernst Gagelmann u. Klaus Neddermann


Sie fangen den Wind (Catch the wind)  im Norwegischen Wald (Norwegian wood)
und glauben an ein wunderbares Leben (Wonderful life) am Vorabend der Zerstörung.
(Eve of destruction).
Man muss sie vorsichtig behandeln, (Handle with care) denn sie gehen mit (Cecilia)
auf den Landstrassen (Country roads) nach einer harten Tages Nacht( Hard days night) nach (Budapest) und nehmen ihr Wetter mit. (Weather with you.)

Soweit der kleine Programmquerschnitt!

Nein im Ernst. : Die Beiden haben Spass an schönen Melodien.
Ihr Programm, der letzten Jahre mit Band, wurde für 2 Personen umarrangiert .
Ihre Musik in angenehmer Lautstärke richtet sich an jung gebliebene Twens der
60er und 70er Jahre.
Eben von Bye bye love bis When I´m sixty-four.

twoofus
 
Eintritt: 9 €




Samstag, 26. Mai 2018  -  20 Uhr


Mark Knopfler Tribute Band (unplugged)

Die Mark Knopfler Tribute-Band bringt die legendären Songs von Mark Knopfler und den
Dire Straits live auf die Bühne.
Dabei gleitet die Band authentisch und ungezwungen (HNA) durch die stilistische Bandbreite des Songmaterials und bringt die vielseitigen Arrangements treffsicher an die Ohren des Publikums.
Da sich die 2014 formierte Band hierbei  stets auf musikalisch hohem Niveau bewegt, verwundert es nicht, dass die Mark Knopfler Tribute-Band seit Anfang des Jahres als eine der wenigen Mark Knopfler/dire straits - Coverbands auf der offiziellen „MK-News, the official Mark Knopfler website“ gelistet wird.

In etwas reduzierter Besetzung  wird die Band diesmal nahezu unplugged ausgewählte Stücke aus der großen Song-Schatzkiste des Meisters vortragen.
Geprägt wird die Band dabei vom Gitarrenspiel und dem Gesang Axel Netzbands, der mit viel
Authentizität für das knopflereske Flair sorgt.
Für Mark Knopfler-Fans ein absolutes Muss…

Kontakt: http://www.mk-tribute-band.de
             https://www.facebook.com/Mark.Knopfler.TB/

mktribute
 
Eintritt: 10 €




 

Reparatur-Café

Das Reparatur-Café findet an jedem 2. Freitag im Monat, jeweils vo 15 - 18 Uhr statt.

Die nächsten Termine in 2018: 
 
- 9. März
- 13. April
- 11. Mai

Mehr Informationen erhalten Sie auf unseren Menüpunkt Reparatur-Café



Jeden Donnerstag von 19 - 21 Uhr
ESPERANTO-Runde

Mehr Informationen erhalten Sie links auf unseren Menüpunkt Esperanto